Abschluss der Grobarbeit

von sedaRt

Die Rohlinge der letzten beiden Larven sind fertig. Ich finde acht ist eine gute Zahl. Sie fühlt sich richtig an. Mein Ziel ist es nicht, zu kategorisieren oder, wie vermessen, alle möglichen Archetypen mit meinen Händen zu erfassen. Ich wähle lediglich subjektive Ausschnitte, Möglichkeiten, eben jene Begegnungen, die mir persönlich wichtig sind:

Welche weiteren Gesichter siehst Du?

Nun beginnt die Feinarbeit. Viel Handwerk in der nächsten Zeit. Die Larven müssen von innen gestärkt werden. Die äußere Fassung in Weiß dient nur einer ersten Kontaktaufnahme um Feinheiten und Mängel wahrzunehmen. Als anschließender Schritt, einer von noch zahllosen weiteren, folgt die Ausarbeitung und Glättung der Konturen mit feingemahlener Pappmaché, sowie des Anbringen jener Details, die beim Fertigen des Abdrucks zu komplex waren.